AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung, gelten für die von PRO-BUSINESS-CATERING angebotenen Leistungen, wie die Lieferung von Getränken und Speisen, Servicedienstleistungen, Personaldienstleistungen, den Verleih von Partyzubehör und die Vermittlung von eigenen, als auch Dienstleistungen und Waren von Drittanbietern, die der Kunde zuvor bei uns persönlich per Post, Telefon, Fax oder Internet bestellt hat.

§ 2 Angebot und Preise

Unsere Angebote sind freibleibend. Die Mindestbestellmenge ist € 75,00 netto pro Auftrag, darunter fallen Lieferkosten in folgender Höhe an:

≤ € 35,00 netto                                     Lieferkosten € 10,00 zuzgl. 19% MwSt.

≤ € 35,01 netto bis € 74,99 netto            Lieferkosten € 7,50 zuzgl. 19% MwSt.

≥ € 75,00 netto                                     keine Lieferkosten

Am Wochenende beträgt die Mindestbestellmenge mind. € 500,00 netto pro Auftrag. Alle auf unseren Internetseiten und in Druckerzeugnissen genannten Preise sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der alte Prospekt verliert seine Gültigkeit mit Erscheinen des Neuen. Bei einer Überschreitung des Zeitraumes von 90 Tagen zwischen Auftragsannahme und Veranstaltungsbeginn behält sich PRO-BUSINESS-CATERING das Recht vor, eine Preisänderung vorzunehmen.

PRO-BUSINESS-CATERING erhebt bei einem Auftragswert ab € 500,00 eine Anzahlung von 50%. Der Restbetrag ist spätestens 10 Tage nach Eingang der Rechnung fällig.

Die Preisliste ist gültig ab 01.01.2017.

Erfolgt die Lieferung durch uns, so ist sie innerhalb Hamburgs und des nahen Umlandes im Preis inbegriffen. Für Lieferungen außerhalb der genannten Bereiche erheben wir eine zusätzliche Kilometerpauschale. Die Höhe können Sie bei unserem Verkaufspersonal erfragen.

Preis- und Leistungsänderungen, sowie Irrtümer behalten wir uns vor.

§ 3 Bestellung

Ihre Bestellung kann per E-Mail, Fax, Post oder persönlich erfolgen. Bestellannahmeschluss für den kommenden Werktag ist 16:00 Uhr. Bestellungen für den selben Werktag werden mit 20% Aufschlag berechnet.

Die Anmietung von Räumlichkeiten, der Bedarf an Servicepersonal, oder umfangreiche und besonders aufwendige Bestellungen mit Sonderwünschen, bitten wir in Ihrem Interesse, so frühzeitig als möglich aufzugeben.

Kaufabschlüsse, Lieferverträge und sonstige Vereinbarungen, insbesondere mündliche Verabredungen und Zusicherungen unserer Verkaufsangestellten, werden erst durch eine schriftliche Bestätigung verbindlich.

Der Besteller versichert mit seiner Bestellung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und erklärt sich mit diesen einverstanden.

§ 4 Auslieferung

Die Auslieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse zum vereinbarten Liefertermin innerhalb eines Zeitfensters von 1 Stunde. Die Lieferung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen, sowie unter Einhaltung entsprechender gesetzlicher Vorschriften.

Bei jeder Lieferung muss mit Zeitverschiebungen gerechnet werden, die wir selbst bei großer Sorgfalt, nicht beeinflussen können. Bei Bestellung und Auslieferung am selben Tag erfolgt die Auslieferung (so weit möglich) ab 3 Stunden nach Entgegennahme der Bestellung.

Der Kunde gewährleistet die Entgegennahme, der von ihm bestellten Waren und Leihzubehör und quittiert den ordnungsgemäßen Erhalt der in seiner Bestellung georderten Waren, Leihzubehör und Dienstleistungen, auf der Durchschrift der vom Auslieferpersonal ausgehändigten Quittung bzw. Rechnung.

Besonderheiten, die den Lieferort betreffen, wie Baustellen, lange Wege, Treppen über 3 Etagen, nicht funktionierende Fahrstühle etc., sind durch den Kunden bei der Bestellung mitzuteilen, damit wir uns zeitlich und organisatorisch darauf einrichten können. Für besonders aufwändige Gegebenheiten, den Lieferort betreffend, behalten wir uns vor eine Mehraufwandspauschale zu berechnen.

§ 5 Bezahlung

Der Firmen-Kunde bezahlt die bestellten Waren und Dienstleistungen, falls nicht anders vereinbart, gegen Rechnung innerhalb von 10 Werktagen nach Lieferung bzw. erbrachter Dienstleistung. Innerhalb dieser 10 Werktage gewähren wir bei Vertragskunden auf den Rechnungsbetrag 3 % Skonto. Ist der Rechnungsbetrag nach 15 Werktagen nicht bei uns eingegangen, erheben wir auf die 1. Mahnung € 5,00 Mahngebühren, bei der 2. Mahnung nach 20 Werktagen erheben wir eine Mahngebühr von € 10,00. Bei einer Nichtbezahlung nach 30 Werktagen erheben wir automatisch Klage beim zuständigen Amtsgericht mit der automatischen Berechnung von Verzugszinsen von 8% über den Leitzinssatz. Privat-Kunden zahlen bar bei Lieferung. Bei Barzahlung ist der mit der Lieferung beauftragte Mitarbeiter berechtigt und verpflichtet, gegen Aushändigung der Ware zu kassieren. Die Zahlung erfolgt in bar gegen Quittung oder Rechnung.

Der dem Kunden bei der Bezahlung übergebene Beleg ist gleichzeitig Lieferschein und Rechnung. Hier quittiert der Kunde auf der Durchschrift, den ordnungsgemäßen Erhalt der Waren und Dienstleistung.

§ 6 Leihwaren /Leihzubehör /Partybedarf

Die Lieferung von Speisen und Getränken, erfolgt in oder auf Leihwaren, wie Warmhaltegeräten und Platten. Diese werden nach Vereinbarung am Folgetag von unserem Fahrer abgeholt. Der Kunde hält die Leihwaren zum vereinbarten Termin zur Abholung bereit. Kann die Leihware nicht von uns abgeholt werden, weil der Kunde zum vereinbarten Termin nicht anzutreffen ist, behalten wir uns vor, Arbeitsstunden, Kilometergeld und Tagesleihgebühren für verliehene Gegenstände zu in Rechnung zu stellen.

Der Kunde trägt von der Übergabe bis zur Rückgabe die Verantwortung für unsere Leihware. Die Rücknahme erfolgt zunächst unter Vorbehalt. Exakte Bruch und Fehlmengen können erst nach erfolgtem Reinigungsprozess ermittelt werden. Fehlmengen und Bruch werden zum Tagespreis berechnet. Sollten saisonbedingte Waren nicht erhältlich sein, behalten wir uns den Ersatz durch gleichwertige Rohstoffe vor.

§ 7 Saisonale Abweichungen

Die von PRO-BUSINESS-CATERING angebotenen Speisen wie z.B. Obst, unterliegen teilweise saisonal bedingten Schwankungen auf dem Markt. Wir behalten uns vor Teile der Bestellung, die diesen saisonalen Schwankungen unterliegen, durch gleichwertige Ware ohne Preisänderung und Ankündigung zu ersetzen.

§ 8 Gewährleistung

PRO-BUSINESS-CATERING versichert dafür Sorge zu tragen, dass die auszuliefernden Waren sorgfältig und vorschriftsmäßig transportiert werden. Wir bemühen uns, die bestellten Waren innerhalb des Zeitrahmens zu liefern, übernehmen dafür keine Gewähr.

Der Kunde hat die Ware nach mit ihm zumutbarer Gründlichkeit zu prüfen. Erkennbare Mängel bzw. Reklamationen bezogen auf z.B. Anzahl und Menge bestellter Waren, können nur sofort nach Anlieferung geltend gemacht werden und müssen sofort auf dem Lieferschein vermerkt werden. Für Schäden, die durch höhere Gewalt entstehen, übernehmen wir keine Schadensersatzansprüche.

Der Lieferer ist bei mangelhafter oder unvollständiger Lieferung sofort telefonisch zu benachrichtigen, damit eventuell fehlende, oder fälschlich gelieferte Teile der Bestellungen, nachgeliefert werden können.

Bei nachweisbaren Mängeln können wir nach unserer Wahl nachbessern oder kostenlosen Warenersatz liefern. Ein Recht auf Wandlung oder Minderung entfällt, falls etwaige Mängel bzw. Minderleistungen erst später beanstandet werden. Lebens- und Genussmittel, die vom Auftraggeber falsch bestellt wurden, sind vom Umtausch ausgeschlossen.

§ 9 Rücktritt

Tritt der Besteller von fest gebuchten Veranstaltungen oder Buffet- oder Warenbestellungen zurück, ist PRO-BUSINESS-CATERING berechtigt 10% der Auftragssumme als Schadensersatz zu berechnen. Stornierungen am Liefertag werden mit 100% in Rechnung gestellt.

§ 10 Haftung

Eine Haftung von PRO-BUSINESS-CATERING im Rahmen der vereinbarten Leistungen ist begrenzt auf den Warenwert.

Nach Übergabe der bestellten Waren und Leihwaren an den Kunden, geht die Haftung für Beschädigung und Bruch auf den Kunden über.

Für unsachgemäße Lagerung der gelieferten Ware beim Auftraggeber sowie von übrig gebliebenen und beim Auftraggeber verbliebenen Speisen übernimmt PRO-BUSINESS-CATERING keine Haftung.

§ 11 Datenspeicherung/Datenschutz

Die für die Auftragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten des Kunden werden gespeichert.

Der Kunde erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis. Alle personenbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

§ 12 Gerichtsstand

Für das Vertragsverhältnis gilt das deutsche Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Reinbek.

Reinbek, überarbeitete Fassung vom 01.11.2016